Lefkada 2009

Categories: O.N.P, Reiseberichte
Tags: No Tags
Comments: 8 Comments
Published on: 21. Juli 2009

Ein kurzer Reisebericht über unseren Urlaub in Lefkada (13.06. bis 27.06.2009)

Um 2:00 Uhr morgens geht’s mit dem Auto vom Waldviertel nach Wien-Schwechat..
Weiter mit dem Flugzeug von Wien nach Preveza – herrliches Wetter, ruhiger Flug.
Übernahme des Leihwagens direkt am Flughafen – auch das klappte wunderbar..
Autofahrt nach Lefkada (ich liebe es mit dem Auto in Griechenland zu fahren) und Weiterfahrt in den Süden der Insel nach Mikros Gialos.

Als wir um ca. 10:00 Uhr zu unserer Unterkunft kommen ist leider niemand da.. Laut Mietvertrag ist das Quartier auch erst ab 15:00 Uhr zu beziehen.
Die Wartezeit überbrücken wir in einer der Tavernen direkt beim Strand mit ein paar Mythos und einigen Happen zum Essen.
Um 14:00 Uhr kommt der Opa der Vermieterin zum rasenmähen in die Anlage, die aus drei Bungalows besteht und wir können früher in unser Haus.
Sofort wird ausgepackt und dann geht’s mit den Badesachen zum Strand. Einfach herrlich wieder im Meer zu schwimmen.

Die erste Woche unseres Aufenthaltes verbringen wir abwechselnd mit Ausflügen zu den herrlichen Stränden im Westen (Kathisma, Porto Katziki, Egremni, Gialos) und Besuch der Orte Nidri, Lefkada Stadt und Fahrten zu den Bergdörfern im Landesinneren der Insel.
Die Strände (besonders im Westen der Insel) sind wirklich traumhaft schön, auch wenn sie teilweise schwierig zu erreichen sind – Porto Katziki 100 Stufen, Egremni 350 Stufen, wobei die letzten Stufen einer Hühnerleiter ähneln.

Zu Beginn der zweiten Woche wird das Wetter dann zusehends schlechter – drückend schwül und gewittrig. Wir sind viel mit dem Auto unterwegs und weichen so gut wie möglich den teilweise heftigen Gewittern aus.
Im Westen ist das Baden wegen der hohen Wellen unmöglich geworden. Dafür gibt es schöne Fotomotive.
Gegen Mitte der Woche beruhigt sich das Wetter wieder einigermaßen und die Temperaturen steigen wieder langsam an.

Die Zeit auf Lefkada vergeht für uns wie im Flug und schneller als man glaubt geht es wieder nach Hause. Mit Wehmut denken wir an die zwei Wochen zurück. Wo sind das Meer, die Strände, die Sonne, die Tavernen???

Wir müssen wieder einmal mit Bedauern feststellen, dass zwei Wochen Urlaub eindeutig zu kurz sind.

Liebe Grüße
Letsfetz (Betty und Bernard)

Bucht von Nidri.JPG Egremni Beach1.JPG Egremni Beach2.JPG Kathisma beach.JPG Katsiki Beach1.JPG Katsiki Beach2.JPG Wasserfall bei Nidri.JPG Westkueste bei Leuchtturm.JPG

8 Comments
  1. Chriss sagt:

    Erstaunlich erstaunlich. Waren wir doch beinahe auf jeder griechischen Insel und haben Lefkada wohl nie die Beachtung geschenkt, die sie verdient!?

    Sehr eindrucksvolle Bilder. Tourimäßig scheints ja auch ganz okay gewesen zu sein?

    LG
    Chriss

  2. Letsfetz sagt:

    Die Insel wird leider von den Italienern beherrscht (ausser in Nidri – da sind die Englaender). Die Italianos fielen in der zweiten Woche ein wie die Heuschrecken. :glurps_tb:
    Da war es vorbei mit lustig.
    Man findet aber trotzdem noch stille Orte, wo man sich wohlfühlen kann.
    Wie es in der Hauptsaison aussieht kann ich leider nicht sagen.

  3. Chriss sagt:

    5 Italiener auf einen Quadratkilometer und die Insel ist akustisch „voll“ 😀

  4. Letsfetz sagt:

    Richtig – man hört sie lange bevor man sie sieht. :lol_tb:

  5. Gudrun sagt:

    Vielen Dank für den Bericht und die schönen Fotos! Ihr habt viel gesehen und erlebt. Mir täts dort auch mal gefallen.
    Wir waren ja fast zeitgleich auf Zante und hatten ähnliches Wetter. So viele Gewitter und Wolkenbrüche hab ich im Juni noch nie erlebt. Aber es war immer warm.
    Ja, Urlaub ist immer zu kurz…
    Liebe Grüße ins Waldviertel
    Gudrun und der Frankenvierer

  6. Herlinde sagt:

    meingott sein des schöne bilder – und erst der reisebericht !! mich hat es wieder in der seele getroffen, wenn du vom autofahren in griechenland schwärmst – ich glaube ich werde über den winter eine therapie machen, damit ich vielleicht nächstes jahr doch einmal ein auto miete – ich bin sooo ein sch…kerl !! ich hätte sicher tausend bilder mehr wenn ich hin käme wo ich hin wollte – und auch viele schöne erlebnisse.meingott – man kann nicht alles haben. GUT dass es euch gibt und ich schöne bilder sehen kann.
    ich war im mohndorf armschlag – und dort wars auch sehr schön.lg herlinde

  7. eva+norbert sagt:

    wirklich superschöne bilder :thumbup_tb:!
    glaub dieses inselchen sollten wir uns auch mal ankucken-sieht klasse aus :clap_tb:!
    vielen dank für den bericht+die tollen bilden!
    @herlinde
    meine schwester is heuer im juni das erste mal selber mit dem auto auf zante gefahren.weils so leicht und ganz normal war ärgert sie sich jetzt dass sie sich die male davor auch nie getraut hat :smile1_tb:.

  8. Letsfetz sagt:

    @Eva+Norbert
    Vor allem kann man ohne Fähre über eine Schwenkbrücke auf die Insel :thumbup_tb:

Schreibe einen Kommentar

Welcome , today is Donnerstag, 20. Januar 2022